Buchkolumne 03/2015: das Buch stirbt nicht, ein Schreibspiel und Schweinediskriminierung im Literaturbereich

Gute Nachrichten – das Buch stirbt (doch) (noch) nicht Das Medienmagazin meedia berichtet diese Woche von einer Studie des Beratungsunternehmens Deloitte. Demzufolge werden traditionelle Medien durch neue Entwicklungen ergänzt statt ersetzt (ach!) und auch die Buchverlage können aufatmen: Deloitte zitiert eine Studie aus Großbritannien laut der 62 Prozent der 16- bis 24-Jährigen Print-Bücher E-Books wegen […]

Continue Reading